Coronamaßnahmen FORUM bis Ende Juni

Zurück
Sie müssen eine gültige Email-Adresse eingeben, um sich zu registrieren!

Zwangsstörungen personzentriert verstehen

22. Jänner 2022, 10.00-19.00 Uhr

In diesem Seminar wollen wir uns vorhandenen –theoretischen – personzentrierten Konzepten der Begegnung und Behandlung von Personen mit Zwangsstörungen widmen, diese erörtern und diskutieren. Dabei soll eine Verknüpfung mit der praktisch-therapeutischen Arbeit bzw. dem eigenen Kontakt mit betroffenen Menschen erfolgen.

Folgende Fragen versuchen wir gemeinsam aufzugreifen und zu beantworten:
Was ist, phänomenologisch betrachtet, das Typische am Zwanghaften?
Welche Formen von Zwängen gibt es?
Unter welchen Symptomen leiden Betroffene bzw. in welchem Zusammenhang stehen diese mit dem Beziehungserleben von Therapeut*innen und Klient*innen?
Was bedeuten Diagnose und Differentialdiagnosen von Zwangsstörung und zwanghafter Persönlichkeitsstörung?

Ort: FORUM, 1150 Wien, Schanzstraße 14, Top 3.3, Eingang: Koberweingasse 1

Kosten: € 160,- (siehe Zahlungsbedingungen)

Zahlungsschluss: 14. Jänner 2022, 10.00-19.00 Uhr

Anmeldeschluss: 7. Jänner 2022, 10.00-19.00 Uhr

Anrechenbarkeit: Fachspezifikum: 10 Std. Theorie-Wahlpflicht: ÜC-AO13, ÜC13: Kat (1), (2) od. (3), Fortbildung

Für diese Veranstaltung anmelden

Sie können sich für diese Veranstaltung anmelden und erhalten per E-Mail eine Kopie ihrer Anmeldung.
Falls Sie keine Kopie erhalten setzen Sie sich bitte mit dem Seminarleiter in Verbindung.

Anmeldungen sind erst nach Bestätigung durch den Seminarleiter verbindlich.

Veranstalter:

Zeichenerklärung:

Anrechenbar für

Theorie
Selbst-
erfahrung
Super-
vision
Pflicht
Wahl-
pflicht
Fort-
bildung
Propä-
deutikum