Fortbildung ist als selbstverständlicher Bestandteil psychotherapeutischer Berufsausübung zu sehen und definiert sich als eine Interaktion zwischen PsychotherapeutInnen als Lernenden, der sich ständig weiterentwickelnden wissenschaftlichen Erkenntnis, dem Berufs- und Praxisumfeld und ganz allgemein den Einflüssen der Gesundheitspolitik. (Auszug: Fortbildungsrichtlinie des BMGF)

Fortbildungsrichtlinie des BMGF

Zurück
Sie müssen eine gültige Email-Adresse eingeben, um sich zu registrieren!

Krise – Gefahr oder Chance? Theorieseminar: Personzentriertes Verständnis von Krise und Krisenintervention

Freitag, 11.12., 16.00-20.00 Uhr, Samstag, 12.12.2020, 10.00-19.00 Uhr

„Wer mit Krisen konfrontiert wird – mit eigenen und denen von Patienten - wird mit dem Dunkel,
dem Chaos konfrontiert“ (Rosina Brossi).
und/oder
„Krisen sind Angebote des Lebens, sich zu wandeln. Man braucht noch gar nicht zu wissen, was
neu werden soll. Man muss nur bereit und zuversichtlich sein“ (Luise Rinser).

Ausgehend von persönlichen Erfahrungen mit Krisen (den eigenen, denen von Freund*innen,
denen von Klient*innen) werden wir uns dem Spannungsfeld zwischen Krise als Gefahr oder
Krise als Chance zuwenden und gemeinsam insbesondere folgende Themen bearbeiten:
• Welche Arten von Krisen gibt es?
• Wie erleben und verhalten sich Klient*innen in Krisen?
• Wie geht es uns als Psychotherapeut*innen mit diesem Erleben und Verhalten?
• Wie können wir das Krisenerleben aus Sicht der personzentrierten Theorie verstehen?
• Wie können wir Klient*innen, die sich in einer Krise befinden, personzentriert begegnen
und begleiten?
• Was brauchen wir, um uns als Psychotherapeut*innen in der Begleitung von Klient*innen mit
krisenhaftem Erleben vor einer „Gefühlsansteckung“ zu schützen und achtsam mit uns selbst
umzugehen?

Hinweis: Die Möglichkeit für eine persönliche Auseinandersetzung mit diesem Thema besteht in der
Selbsterfahrungsgruppe „Ist einmal nicht genug?“ am 29./30.1.2021.

Ort: FORUM, 1150 Wien, Schanzstraße 14/3.3, Eingang Koberweingasse 1

Kosten: € 235,- (siehe Zahlungsbedingungen)

Zahlungsschluss: 27. November 2020

Anmeldeschluss: 20. November 2020

Anrechenbarkeit: Fachspezifikum: 15 Stunden Theorie-Wahlpflicht: ÜC-AO13,ÜC13: Kat (2) (4), ÜC20; Fortbildung: 15 Stunden

Für diese Veranstaltung anmelden

Sie können sich für diese Veranstaltung anmelden und erhalten per E-Mail eine Kopie ihrer Anmeldung.
Falls Sie keine Kopie erhalten setzen Sie sich bitte mit dem Seminarleiter in Verbindung.

Anmeldungen sind erst nach Bestätigung durch den Seminarleiter verbindlich.

Veranstalter: